Arbeitskreis ökologische Kinder- und Jugendfreizeiten

von BDP BaWü und BUNDjugend BaWü

header ak-freizeiten

Bericht Norwegen Trekking

eine Trekking Tour durch den Nationalpark Rondane

Norwegen - zwei Buchstaben tauschen und schon ist man bei „now regen“. Das waren unsere Erwartungen. Doch die erste Woche hatten wir richtig schönes Sommerwetter. Wir sind sogar ein paarmal in einen kleinen See gesprungen, um eine kleine Abkühlung zu nehmen. Leider blieb das Wetter nicht so. Aber auch das war nicht so schlimm, denn wir hatten jeden Tag ein paar Stunden Sonne dabei, um uns wieder auf zu wärmen und alles zu trocknen.

 

Auf der An- und Abreise konnten wir den Luxus der Fähre „Color Line“ genießen. Diese brachte uns über Nacht von Kiel bis nach Oslo. Anschließend fuhren wir noch ein kurzes Stück mit dem Zug in Richtung Otta. In Rondavsbu starteten wir unseren ersten Teil der Tour durch den Nationalpark Rondane. Die Landschaft zeichnet sich hier vor allem durch die vielen, grünen, mit Moos bewachsenen Hügel aus. Besonders die Farbenvielfalt und die Sonnenuntergänge haben uns hierbei am meisten beeindruckt. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir nach vier Tagen Wandern unseren wohlverdienten, ersten Pausentag. Nach weiteren drei Tagen laufen waren wir dann in Otta, einem kleinen norwegischen Städtchen. Dort haben wir eine Nacht auf einem Campingplatz verbracht und unsere Vorräte für die nächste Tour aufgefüllt.

 

Diesmal eine Rundtour rundum Otta. Die Berge wurden steiler und die Natur rauer. Dank der ersten Freizeitenhälfte waren wir aber auf alle Herausforderungen gut vorbereitet. An einigen Berghängen konnten wir noch Schnee aus dem letzten Winter entdecken. Die Einsamkeit und die schier endlose Weite des Nationalparks Rondane ließen uns vor Begeisterung inne halten. Weit und breit keine Straße, keine Häuser, keine Menschen außer der tollen Gruppe. Allein ein paar Schafe unterhielten uns während den Pausen. Für ein paar Wochen im Jahr einfach fantastisch. Gegen Ende der zweiten Tour entdeckten wir auch noch eine Herde Rentiere, die leider sehr scheu waren.

 

Nach einem abschließenden Tag in Otta ging es dann wieder mit Zug – Fähre – Zug zurück nach Stuttgart. Schon auf der Rückfahrt fingen wir an die Nächte im Zelt, die frische Luft und die Natur zu vermissen. Auch wenn der Rucksack manchmal gedrückt hat, die ein oder andere Blase versorgt werden musste, die Trekking Tour durch Norwegen war für uns alle ein richtig tolles Erlebnis.

 

Die Freizeit wurde von zwei erfahrenen Teamern geleitet, und hatte 11 TeilnehmerInnen im Alter von 18 bis 28. Auch wenn einige Trekking Neulinge dabei waren, hat alles wunderbar geklappt. Die Tour fand vom 2.8 bis 21.8.2014 statt. David Ullrich

Logo Ak-Freizeiten